Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Feldkirchen  |  E-Mail: info@feldkirchen.de  |  Online: http://www.feldkirchen.de

Klassikkonzert am 02.10.2015

TwoWell

Klassisches Konzert

mit der Hochschule für Musik und Theater München

 

KAMMERKONZERT   mit "twoWell"

Aus der Well Brüder (Biermösl Blosn) Dynastie:

Maria Well - Violoncello

Matthias Well - Violine 

 

Den Geschwistern Maria Well (*1989) und Matthias Well (*1993) wurde die Musik sozusagen in die Wiege gelegt. Als dritte Generation der Musikerfamilie Well (Biermösl-Blosn, Wellküren), feiern Sie nun als „two Well“ große Erfolge.

 

Sie begannen bereits in sehr jungen Jahren mit ihrer musikalischen Ausbildung und besuchten Meisterkurse namhafter Musiker, u.a. bei Zakhar Bron, Daniel Müller-Schott, Marc

Coppey und Wen-Sinn Yang. Beide sammelten früh solistische Erfahrungen und wurden als Jungstudenten an der Münchner Musikhochschule aufgenommen. Ihre ersten Lorbeeren im Duo ernteten sie beim Nachwuchswettbewerb „Jugend musiziert“, bei dem sie mehrere Male auf Bundesebene mit Preisen ausgezeichnet wurden.

 

Maria Well gab Solokonzerte unter anderem mit dem AOV Orchester München,

den Holzkirchner Symphonikern und den Münchner Philharmonikern und konzertiert

häufig mit dem Pianisten Michael Schöch, ihrem Bruder Matthias Well sowie dem Komponisten und Pianisten Gregor Mayrhofer. Ihren Studienlehrgang Violoncello/ künstlerisches Diplom bei Prof. Helmar Stiehler schloss sie mit der Bestnote 1,0 ab. Sie spielt ein Guadagnini-Cello.

 

Ihr Bruder Matthias Well trat als Solist u. a. mit den Münchner- und den Bad Reichenhaller Philharmonikern auf. Im Jahr 2011 begann er seinen Studiengang Violine/ künstlerisches Diplom- in der Klasse von Mikyung Lee. Er spielt eine Lemböck-Geige, eine Leihgabe der Hochschule für Musik und Theater München.

 

Die Geschwister Well wirken außerdem bereits seit ihrem dritten bzw. vierten Lebensjahr bei Auftritten und Konzerten der Familie Well und dem Kabarettisten Gerhard Polt mit. gefördert.

 

drucken nach oben