Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Feldkirchen  |  E-Mail: info@feldkirchen.de  |  Online: http://www.feldkirchen.de

Gerry Hayes Quintett ließ es in Feldkirchen perfekt und mitreißend swingen!

Gerry Hayes Quintett
 

Begeisterte Zurufe und Pfiffe, donnernder Applaus - ohne Zugabe ging da nichts. Das Gerry Hayes Quintett begeisterte die Feldkirchner beim Konzert im Rathaus. Und Gerry Hayes war ebenfalls sehr angetan: Vom Publikum, das er „bei der nächsten Tournee mitnehmen" wollte und zudem vom Rathausfoyer als Konzertsaal, denn „ich hätte nicht gedacht, dass Feldkirchen so was Schönes hat", meinte Hayes.

 

Mit Swing vom Feinsten führten Gerry Hayes (Gesang, Vibraphon), Tizian Jost (Piano), Eric Stevens (Bass), Michael Keul (Schlagzeug) und Bernhard Ullrich (Klarinette, Saxophon) zurück in die 40er und 50er Jahre. Ob Benny Goodman, Lionel Hampton, Coleman Hawkins, Woody Hermann, Benny Golson oder Frank Sinatra - das Gerry Hayes Quintett traf ganz den Geschmack der rund 200 Zuhörer. Da durfte bei der Ballade „Stardust" romantisch geschwelgt, bei „Route 66" rhythmisch mitgeschnippt und bei der „North-West-Passage" über die enorme Rasanz und die markanten Akzente am Vibraphon gestaunt werden. Ein schwärmerisches Tastenspiel am Klavier bei „Along came Betty", viel Melancholie in Gerry Hayes Stimme bei „My Way", der lasziv-schwüle Sound des Saxophon bei „Body and Soul", ein schneller Bass und ein treibendes Schlagzeug bei „Lady be good to me" - ein musikalischer Höhepunkt reihte sich an den anderen. Zwischendrin freute man sich über ruhige Balladen, bei denen man sich zurück lehnen und die Musik genießen konnte. Wenn bei Sinatras „All the way"  viel Charme und Gefühl in die fesselnde Gesangsstimme von Gerry Hayes und das wohlig einhüllende Instrumentalspiel gelegt wurde, dann ging das ins Ohr und traf mitten ins Herz.

 

Es war eine musikalische Reise in die Vergangenheit - bestens dazu geeignet, um Hektik und Stress der Gegenwart für zwei wunderbare Stunden zu vergessen. Das Gerry Hayes Quintett brillierte mit perfekter Harmonie, gab mal mit jeder Menge Energie Gas und verstand sich auch auf die emotionalen, leisen Töne. Ausgewählt wurde ein Repertoire der schönsten Melodien und Songs, die mal mitreißend ins Blut und mal so richtig schön zu Herzen gingen.

 

Das Konzertmotto „It swings and sways" erfüllte sich voll und ganz beim Konzert mit der Münchner Jazzlegende Gerry Hayes und seinen namhaften Musikern. Gerry Hayes bewies, dass er zu Recht einer der ganz Großen ist. Als Jugendlicher absolvierte er eine klassische Ausbildung für Piano und Percussion. Danach lebte er einige Jahre in New York und knüpfte Live-Kontakte mit Swing Bands. Mit 25 Jahren gründete er in Paris seine erste Band mit dem Namen „Gerry Hayes Swing Band". Zu den Höhepunkten seiner Karriere zählten Auftritte im Vorprogramm von Nancy Wilson und Diana Ross and the Supremes. Hinzu kamen Auftritte bei Konzerten der Osmond Brothers in Skandinavien, wo Gerry Hayes auch seine eigene Show hatte.

 

Hervorragend gestartet ist übrigens auch der neue Online-Ticket-Service der Gemeinde Feldkirchen. Etwa ein Drittel der rund 200 Eintrittskarten wurden online über die Homepage www.feldkirchen.de verkauft und auch das Scannen der Barcodes am Einlass klappte reibungslos.

 

drucken nach oben

Kultur im Rathaus

Termine

Fr 24.11.2017 | 20.00
Joyful Gospel Singers - Benefizkonzert
...mehr
Sa 25.11.2017 | 20.00
Joyful Gospel Singers - Benefizkonzert
...mehr
So 26.11.2017 | 18.00
DAS GROSSE BULLI-ABENTEUER
...mehr
Fr 01.12.2017 | 20.00
Joyful Gospel Singers - Benefizkonzert
...mehr