Radweg nur bis zur Gemeindegrenze?

Spatenstich Kreisverkehr Kirchheim

Der Bayerische Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Christian Bernreiter, Landrat Christoph Göbel, sowie Kirchheims Erster Bürgermeister Maximilian Böltl haben jüngst mit dem offiziellen Spatenstich den Startschuss für die Straßenbaumaßnahmen an der Kreisstraße M1 gegeben. In deren Zuge sollen ein neuer Kreisverkehr, ein neuer Geh- und Radweg sowie vier neue Bushaltestellen entstehen. Der Kreisverkehr im Kreuzungsbereich der Kreisstraße M1 und der Weißenfelder Straße in Kirchheim soll die Verkehrssituation an diesem Knotenpunkt künftig entschärfen. 

Im Rahmen des Umbaus soll auch die Führung für den Radverkehr verbessert und eine Radweglücke geschlossen werden. Hierfür entsteht entlang der Kreisstraße M1 im Bereich Kirchheim bis zur Gemeindegrenze Feldkirchen ein
neuer straßenbegleitender Geh- und Radweg, auf dem Radfahrer und Fußgänger zukünftig gut und sicher unterwegs sein können. (vgl. PM Landratsamt vom 27.06.2022, als Download siehe unten)

Im Interview mit dem Münchner Merkur sagte Landrat Christoph Göbel dazu: "Wir hätten den Geh- und Radweg auch gerne auf Feldkirchner Gebiet bis zur Hohenlindner Straße gebaut, aber da fehlen uns noch ein paar Grundstücke." (vgl. MM, 28.06.2022)

 

(Pressemitteilung des Landratsamtes vom 27.06.2022):

Drucken Nach oben